Neue Website gegen Diskriminierung HIV-Positiver

Die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) hat eine Internetseite für diskriminierte HIV-Positive gestartet. Auf www.hiv-diskriminierung.de können sich Betroffene informieren, wie sie sich gegen Diskriminierung zur Wehr setzen können. Hier wird ihnen auch Unterstützung angeboten. Menschen mit HIV erleben immer wieder verstärkt Diskriminierung, nicht nur im Beruf, sondern, und das ist bemerkenswert, auch vermehrt im Gesundheitswesen.

Die Website bietet nicht nur Informationen, es können auf der Internetseite auch Vorfälle gemeldet werden.
DAH-Vorstand Sven Warminsky sagt „Nur wenn wir wissen, wie oft, in welcher Form und durch welche Institutionen Menschen mit HIV diskriminiert werden, können wir strukturelle Veränderungen einleiten – damit Diskriminierung künftig nicht mehr geschieht“.

In Deutschland leben nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) rund 88.400 Menschen mit einer HIV-Infektion.

Silhouetten

Die aktuellen Infektionszahlen

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht die aktuellen Zahlen des Vorjahres zu HIV/Aids jeweils kurz vor dem Welt-Aids-Tag. Die Eckdaten sind für Gesamtdeutschland und die einzelnen Bundesländer unter folgendem Link abrufbar: Aktuelle Zahlen des RKI

weiterlesen…

Kiel bei Nacht

Abendsprechstunde

Seit vielen Jahren unterhält die Aids-Hilfe Kiel beispielsweise für berufstätige Personen eine Abendsprechstunde ein. Jeden dritten Donnerstag in der Zeit von 18.30–20.30 Uhr wird Ute Krackow Ratsuchenden zur Verfügung stehen.

weiterlesen…

AGHNiD

Gesundheits- & HIV-Netzwerk

Das afrikanische Gesundheits- und HIV-Netzwerk in Deutschland (AGHNiD) wurde 2011 ins Leben gerufen und ist der erste bundesweite Zusammenschluss afrikanischer Communities, Personen und Einrichtungen, die sich für die Gesundheitsförderung und HIV-Prävention engagieren.

weiterlesen…