Safer Sex 3.0 = PrEP, TasP, Kondom

Safer Sex 3.0:
Neben dem Kondom gibt es heute weitere gleichwertige Safer Sex-Methoden zum Schutz vor HIV, nämlich Schutz durch Therapie TasP und die PrEP. Wähle den Schutz, der gerade am besten zu dir und deiner Situation passt.

Hier die drei Schutzmöglichkeiten …

 

Die bisher fehlende PrEP-Versorgungsstruktur als Kassenleistung befindet
sich derzeit in Schleswig-Holstein im Aufbau.

Aktuelle Informationen erhaltet ihr über
Ute Krackow 0431 57 0 58 12 oder
Uli Manthey  0431 57 0 58 17 vorab telefonisch.

Über uns erfahrt ihr, wie es auch jetzt schon möglich ist, eine „Kassen-PrEP“ zu erhalten.

Wie funktioniert die PrEP?
Wenn du HIV-negativ bist, kannst du vorsorglich ein bestimmtes HIV-Medikamente einnehmen. So schützt du dich bei präziser Einnahme zuverlässig vor einer Ansteckung mit HIV.

Allerdings ist die PrEP an bestimmte Regeln* geknüpft:
Zum Bezug des täglichen PrEP-Medikaments sind vierteljährliche HIV-/STI**-Checks und eine regelmäßige Kontrolle der Nieren vorgeschrieben. Nur wenn diese Untersuchungen kontinuierlich in einem sogenannten PrEP-Check-Heft dokumentiert sind, gibt es das Rezept für die PrEP-Pille zur täglichen Einnahme.

Außerdem dürfen nur geschulte und zugelassene Ärzt*innen die PrEP durchführen und das Rezept ausstellen. Bevor es losgehen kann, findet vor der der ärztlichen Konsultation ein umfassendes Informations-/Beratungsgespräch zu allen wesentlichen Aspekten einer HIV-PrEP statt, welches ebenfalls im PrEP-Heft dokumentiert werden muss.

Ein PrEP-Komplett-Angebot mit
Beratung
– HIV/STI-Check ..
– Nierenwerte-Check ..
– Rezeptausstellung
in einem Medizinischen Versorgungs Zentrum (MVZ) wird es in Kürze auch in Kiel geben. Alles an einem Ort.
Wir informieren an dieser Stelle aktuell über die Entwicklungen.

Allgemeine Informationen zur HIV-Präexpositionsprophylaxe IWWIT = ich weiss was ich tu

*) gem. Zulassungsrichtlinien der HIV-Präexpositionsprophylaxe
**) HIV, Hepatitis, Syphilis, Gonokokken, Chlamydien

 

HIV-Medikamente unterdrücken die Vermehrung von HIV im Körper. HIV kann dann beim Sex nicht mehr übertragen werden. Eine HIV-Therapie ermöglicht ein gutes und langes Leben. Wenn du HIV-positiv bist und regelmäßig deine HIV-Medikamente einnimmst, schützt deine Therapie darüber hinaus zuverlässig deine Sexpartner vor einer Infektion.

 

Das Kondom schützt dich vor einer HIV-Übertragung. Es ist wohl die bekannteste Safer-Sex-Methode. Das Kondom senkt außerdem auch das Risiko, sich mit einigen anderen Geschlechtskrankheiten (STI) anzustecken.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.