Safer Sex 3.0 = PrEP, TasP, Kondom

Safer Sex 3.0:
Neben dem Kondom gibt es heute weitere gleichwertige Safer Sex-Methoden zum Schutz vor HIV, nämlich Schutz durch Therapie TasP und die PrEP. Wähle den Schutz, der gerade am besten zu dir und deiner Situation passt.

Hier die drei Schutzmöglichkeiten …

 

 

Informationen erhaltet ihr über
Lutz Ohrtmann 0431 57 0 58 13 oder
Uli Manthey  0431 57 0 58 17 vorab telefonisch.

 

 

 

 

 

 

Wir beraten wieder persönlich nach Terminvereinbarung!

Über uns erfahrt ihr, wie es möglich ist, eine „Kassen-PrEP“ zu erhalten.
aktuelle PrEP Versorgung in Kiel und SH

Wie funktioniert die PrEP?
Wenn du HIV-negativ bist, kannst du vorsorglich ein bestimmtes HIV-Medikamente einnehmen. So schützt du dich bei präziser Einnahme zuverlässig vor einer Ansteckung mit HIV.

Allerdings ist die PrEP an bestimmte Regeln* geknüpft:
Zum Bezug des täglichen PrEP-Medikaments sind vierteljährliche HIV-/STI**-Checks und eine regelmäßige Kontrolle der Nieren vorgeschrieben. Nur wenn diese Untersuchungen kontinuierlich in einem sogenannten PrEP-Check-Heft dokumentiert sind, gibt es das Rezept für die PrEP-Pille zur täglichen Einnahme.

Außerdem dürfen nur geschulte und zugelassene Ärzt*innen die PrEP durchführen und das Rezept ausstellen. Bevor es losgehen kann, findet vor der der ärztlichen Konsultation ein umfassendes Informations-/Beratungsgespräch zu allen wesentlichen Aspekten einer HIV-PrEP in der Aidshilfe statt, welches ebenfalls im PrEP-Heft dokumentiert werden muss.

Ein PrEP-Angebot mit
– Erstinformations-Gespräch* ergebnisoffen = Peer-to-Peer, Safer Sex 3.0!
ärztliche Beratung**
– HIV/STI-Check ..**
– Nierenwerte-Check ..**
– Rezeptausstellung**
*) in der Aidshilfe
**) in einem Medizinischen Versorgungs Zentrum (MVZ) und einer Arztpraxis  in Kiel.

Allgemeine Informationen zur HIV-Präexpositionsprophylaxe IWWIT = ich weiss was ich tu

*) gem. Zulassungsrichtlinien der HIV-Präexpositionsprophylaxe in der Aidshilfe
**) HIV, Hepatitis, Syphilis, Gonokokken, Chlamydien

 

HIV-Medikamente unterdrücken die Vermehrung von HIV im Körper. HIV kann dann beim Sex nicht mehr übertragen werden. Eine HIV-Therapie ermöglicht ein gutes und langes Leben. Wenn du HIV-positiv bist und regelmäßig deine HIV-Medikamente einnimmst, schützt deine Therapie darüber hinaus zuverlässig deine Sexpartner vor einer Infektion.

 

Das Kondom schützt dich vor einer HIV-Übertragung. Es ist wohl die bekannteste Safer-Sex-Methode. Das Kondom senkt außerdem auch das Risiko, sich mit einigen anderen Geschlechtskrankheiten (STI) anzustecken.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.