Fachstelle für Gesundheit & Sexualität, Aidshilfe Kiel e. V.

Kiel

Im Jahr 1981 und 1982 gab es erste Meldungen über mysteriöse Todesfälle schwuler Männer in San Francisco. Bald ereigneten sich derartig mysteriöse Todesfälle auch in Kiel und in ganz Deutschland.

Die Aidshilfe Kiel e.V. wurde 1986 von mutigen politisch aktiven schwulen Männern gegründet, um Menschen mit HIV und Aids in einem allgemeinen Klima der Ausgrenzung und Verunsicherung Schutz, Information und Begleitung zu bieten. Auch heute ist eine HIV-Infektion trotz guter medizinischer Behandlungsmöglichkeiten eine chronische Erkrankung, für die es bislang keine Heilung und keinen Impfstoff gibt.

Diskriminierung ist heute erschreckenderweise genauso ein Thema wie vor fast 40 Jahren.

Seit der Gründung hat sich die Aidshilfe Kiel zu einer Fachstelle für Gesundheit und Sexualität mit dem Schwerpunkt „HIV/Aids“ und „STI“ d.h. andere sexuell übertragbare Infektionen weiterentwickelt, die eine Vielzahl an Angeboten zu unterschiedlichen Bereichen vorhält.

Das Kern-Team setzt sich aus zwei angestellten** Pädagogen, einer angestellten** Verwaltungskraft und sieben freiwilligen*** Mitarbeiter*innen u.a. im Wechsel mit vier Ärzt*innen*** zusammen. Dieses interdisziplinäre Team deckt die Aufgabenfelder der PrEP-/ und Med.-Testsprechstunde, der Betreuungs-,  Öffentlichkeits- und Präventionsarbeit und die Aufgaben des Vorstandes ab. In Zusammenarbeit mit der Aids-Hilfe Neumünster arbeiten darüber hinaus im Wechsel mehr als 15 weitere freiwillige Präventionsfachkräfte mit dem Mitmachparcours „Liebe, Sex und mehr, ..“ an öffentlichen und privaten Schulen, bei der Polizei, den Pflegeschulen und anderen Institutionen. So wird ein vielfältiges und stets innovatives Angebot möglich gemacht. Derzeit startet die Fachstelle für Gesundheit und Sexualität, Aidshilfe Kiel mit einem eigen entwickelten sogenannten Actionbound, der eine Alternative und Ergänzung zum Unterricht mit dem Mitmachparcours und anderen Seminaren darstellt.

Eine enge Kooperation mit HIV-Schwerpunktärzt*innen, den Fachambulanzen und einem Kieler MVZ für Haut- und Geschlechtskrankheiten macht es möglich, dass bedürftige Patient*innen schnell und unkompliziert die für sie erforderlichen Hilfen erreichen. Darüber hinaus stehen der Fachstelle für Gesundheit und Sexualität, Aidshilfe Kiel verschiedene Schwerpunktärzte als Fachreferenten bei den regelmäßigen medizinischen Fortbildungen, die die Kieler Aidshilfe anbietet, zur Verfügung.

______________
** hauptamtliche  |  *** ehrenamtliche  | * Genderstern = steht für Geschlechterdiversität.

Partnerschaften und Mitgliedsorganisationen

Der Paritätische Christopher Street Day Schleswig-Holstein e.V.
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Institut für Frauenforschung und Gender-Studien der FH Kiel

 


Team

Unser Team

… setzt sich zusammen aus langjährigen Fachkräften für Sexuelle Gesundheit. Jede*r ein*e kompetente*r Ansprechpartner*in. Die Hauptakteur*innen der Fachstelle für Gesundheit und Sexualität – Aidshilfe Kiel sind sowohl ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter*innen mit sehr unterschiedlichen beruflichen Biographien. Sie sind Expert*innen für Finanzen und Marketing, Sozial- und Sexualpädagog*innen, Ärzt*innen, etc. Sie bilden…

weiterlesen…

Lesen

Satzung

Die Satzung der Aids-Hilfe Kiel e.V.: Name, Sitz, Geschäftsjahr – Vereinszweck – Mitgliedschaft – Vereinsorgane – Vorstand – Mitgliederversammlung – Satzungsänderung – Datenschutz – Rechnungsprüfung – Auflösung des Vereins

weiterlesen…

Schreiben

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied bei der Aids-Hilfe Kiel e.V. als aktives Mitglied oder als Fördermitglied. Die Mitgliedsbeiträge sind wie Spenden steuerlich absetzbar.

weiterlesen…