Landesverband „Kompetenznetz Aids“


                                       im nördlichsten Bundesland –
der echte Norden

 

Historie
Nachdem sich im Spätsommer 2006 Vertreter*innen der Schleswig-Holsteinischen Aidshilfen (Vorstände und Mitarbeiter*innen) in Kiel trafen, um an diesem Tag eine neue Landesstruktur, zunächst als Landesarbeitsgemeinschaft, zu beschließen,  fand die erste Frühjahrskonferenz des ‚Kompetenznetzes Aids in S-H‘ zu Ostern im Jahre 2007 hier in der Landeshauptstadt Kiel. Die Aids-Hilfe Kiel e.V. ist seither „Zentrale“ dieses Schleswig-Holsteinischen Landesverbandes.

Nach zahlreichen Treffen im Vorwege wurde das Konzept vorgestellt – und die Gründung des „Kompetenznetzes Aids in Schleswig-Holstein”, zunächst als LAG und später, im Jahr 2018, als Landesverband der Schleswig-Holsteinischen Aidshilfen vollzogen. Es ist ein Bündnis von Nichtregierungsorganisationen (NOGs), die sich in ihrer Arbeit mit dem Schwerpunkt HIV/Aids und sexuelle Gesundheit befassen. Die Mitglieder dieses Landesverbandes arbeiten ausschließlich nach den Qualitätsstandards der Deutschen AIDS-Hilfe. Für die Aufnahme in die Landesstruktur ist zwingend eine Mitgliedschaft bei der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. als auch beim Paritätischen Schleswig-Holstein e.V. erforderlich.

Zu den Aufgaben des Landesverbandes zählen:

  • Lobbying gegenüber Landespolitik und Landesregierung gemeinsam abzustimmen und zu bestreiten,
  • Öffentlichkeitsarbeit auf Landesebene gemeinsam zu konzeptionieren, zu koordinieren und zu betreiben,
  • den fachlichen Austausch, die kollegiale Beratung und die Qualitätsentwicklung auf Landesebene voranzubringen und die Koordination,
  • den Austausch unter Vorständen zur Stärkung im Vorstandsamt und in der Vereinsführung zu fördern,
  • Krisen vorzubeugen und eine gegenseitige Unterstützung der Mitglieder im Kompetenznetz in Krisen zu gewährleisten,
  • die Delegation in die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) gemeinsam abzustimmen und Ergebnisse aus diesen Treffen rückzukoppeln,
  • die Delegation in Ländertreffen der DAH gemeinsam abzustimmen und Ergebnisse aus diesen Treffen rückzukoppeln.

Neue Mitglieder, die sich zwingend nach den Standards der Deutschen AIDS-Hilfe ausrichten müssen, können auf Antrag und Prüfung in das Kompetenznetz aufgenommen. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im Paritätischen. Gegründet wurde das Kompetenznetz ursprünglich von den fünf Aidshilfen in Schleswig-Holstein. Nach Austritt der unabhängigen Aids-Hilfe Sylt e.V. und deren späteren Schließung sind aktuell folgende Aidshilfen Mitglied im Landesverband und telefonisch zu erreichen unter:

Landesverband der Aidshilfen,  Telefon (0431) 57 0 58 – 20 20

www.aids-in-schleswig-holstein.de
info@aids-in-schleswig-holstein.de
Telefon (0431) 57 0 58- 2020
Telefax (0431) 57 0 58- 2021

Postanschrift
Landesverband der Aidshilfen Kompetenznetz Aids in S-H e.V., Königsweg 19, 24103 Kiel

Kommentare sind geschlossen